Im Trauerfall spenden

Der Tod eines geliebten Menschen ist für die Hinterbliebenen ein schmerzlicher Verlust. Oft ist es Angehörigen gerade in einer solcher Situation ein Bedürfnis, ein positives, zukunftsweisendes Zeichen zu setzen. Viele bitten deshalb anstelle von Kränzen und Blumen um Spenden im Gedenken an die Person. Eine Geste, mit der oft auch ein letzter Wunsch der verstorbenen Person erfüllt wird.

Wenn Sie um Spenden an das Handwerkerinnenhaus Köln bitte möchten, weisen Sie am besten bereits in der Traueranzeige auf Ihren Spendenaufruf zugunsten des Handwerkerinnenhauses hin und vermerken Sie unser Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE75 3702 0500 0007 1180 00
BIC: BFSWDE33XXX
Wichtig ist ein eindeutiges Kennwort: Trauerfall [Vorname, Name des Verstorbenen].

Bitte teilen Sie uns den Namen der oder des Verstorbenen, den Termin der Trauerfeier und das Kennwort kurz telefonisch oder per E-Mail mit. Diese Daten ermöglichen es uns, die eingehenden Spenden eindeutig zuzuordnen und für Sie aufzulisten. Alternativ können Sie auch Ihr Bestattungsunternehmen bitten, uns vorab über Ihren geplanten Spendenaufruf zu informieren.

Sofern uns Ihre Adresse vorliegt, senden wir Ihnen ca. vier Wochen nach der Trauerfeier eine Liste mit den Namen der Spenderinnen und Spender und dem gespendeten Gesamtbetrag zu. Aus Datenschutzgründen nennen wir nicht die einzelnen Beträge der Trauergäste.

Kontakt

Claudia Fatzkämper

E-Mail: maedchen-foerdern@handwerkerinnenhaus.org
Telefon: 0221-73 90 555