Mobilés – Objekte in Bewegung (B4)

08.06.2024 - 09.06.2024

10:00 - 16:45

Aus Holz (z.B. Treibholz, Bretter, Möbelteile usw.), aus der Natur (Ästen, Zweige, Steine, Muscheln, Blätter usw.) und anderen Fundstücken (z.B. Schrott, Glasscherben, Papier, Draht, Plastikmüll, Seil, Stoff usw.) entstehen im Spannungsfeld zwischen Handwerk und
Kunst spielerisch und ohne Anspruch auf Perfektion individuelle Mobiles oder Windspiele. So erfährt das Material eine Aufwertung und eine neue Sinnhaftigkeit. Ein Mobile ist ein frei hängendes, ausbalanciertes, leichtes Gebilde, das schon von schwachem Luftzug bewegt wird.
Hier geht es um Anregungen, Ideen und praktische Begleitung und darum, einfach in den kreativen Prozess zu kommen.
Bitte mitbringen (falls vorhanden): dicken stabilen Draht 1,5 – 2mm, dünnen biegsamen Draht (Eisen, Messing, Kupfer), Zwirn, Nähgarn, Fundstücke aus Holz (z.B. kleine Möbelteile, Griffe usw.), aus der Natur (Z. B.Äste/Zweige, Steine, Muscheln) und andere Fundstücke (Plastikmüll, Metall, Seil, Glasscheiben, Haushaltsgegenstände usw.)
falls vorhanden: Taschenmesser, Kneifzange, Seitenschneider, Stichsäge, Holzbohrer, Schleifmaschine, Arbeitskleidung, ggfl. Haargummi, Schreibzeug und Verpflegung
Äste und Draht können gestellt werden (nach Rücksprache). Bei Fragen bitte Mail an: info@rabente.de
Materialkosten: nach Bedarf
Referentin: Ute Rabente, Tischlerin und Bildhauerin

Anmeldung

Ausgebucht! Anmeldungen sind für diesen Kurs nicht mehr möglich.

Mit * gekennzeichnetet Felder sind Pflichtfelder



Weitere Termine für diesen Kurs:

Feedback